Gemeinde Altshausen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Alle Dienstleistungen in der Übersicht

Hundesteuer - Hund abmelden

Damit Sie nicht unnötig Steuern bezahlen, müssen Sie Ihren Hund in bestimmten Situationen abmelden.

Generelle Zuständigkeit:

die Gemeinde-/Stadtverwaltung des bisherigen Wohnsitzes

Voraussetzungen:

  • Sie ziehen um und verlegen damit Ihren Hauptwohnsitz in eine andere Gemeinde oder
  • Sie haben keinen Hund mehr.

Unterlagen:

  • Hundesteuermarke

Hinweis: Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde, ob Sie weitere Unterlagen vorlegen müssen, beispielsweise bei Tod des Tieres eine Bescheinigung des Tierarztes.

Ablauf:

Sie können Ihren Hund persönlich oder schriftlich abmelden.

Für die Abmeldung können Sie das Formular \"Hundesteuer-Abmeldung\" verwenden. Dieses Formular bekommen Sie bei Ihrer Gemeinde oder es steht auf deren Internetseite zum Download bereit.

Kosten:

in der Regel: keine

Hinweis: Haben Sie Ihre Hundesteuer schon bezahlt, so bekommen Sie diese möglicherweise zeitanteilig zurück.

Frist:

Sie müssen Ihren Hund innerhalb eines Monats abmelden, wenn die Gemeinde keine abweichende Frist vorgesehen hat.

Sonstiges:

Sie müssen die Hundesteuermarke bei der Abmeldung abgeben.

Rechtsgrundlage:

§ 9 Kommunalabgabengesetz (KAG) in Verbindung mit der jeweiligen Satzung Ihrer Gemeinde

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Gemeinde Altshausen
Hindenburgstraße 2
88361 Altshausen
Telefon: 07584/9206-0
Fax: 07584/1012
info(@)altshausen.de

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag 8.00 - 12.00 Uhr, Freitag 8.00 - 12.30 Uhr, Montag 14.00 - 16.00 Uhr, Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Finanzministerium und das Innenministerium haben dessen ausführliche Fassung am 09.01.2019 freigegeben.