Gemeinde Altshausen

Seitenbereiche

Altshausen-lohnt immer
Marktplatz-Seminar
Hermann der Lahme-Schloskirche
Heilige Grab
Service Kontakt
 

Seiteninhalt

NEUES AUS ALTSHAUSEN

Bericht zur öffentlichen Auftaktveranstaltung des Gemeindeentwicklungskonzepts Altshausen

 
Mit einer kurzen, dafür umso intensiveren Rede, in der Bürgermeister Bauser unter anderem auf die Beweggründe und die Wichtigkeit eines Gemeindeentwicklungskonzepts einging, wurde der Grundstein für ein gemeinsames Projekt gelegt, dass das Potential und das Ziel hat, Altshausen über die nächsten 20 Jahre hinweg zu gestalten.

Ein Blick in die Teilnehmerrunde
Ein Blick in die Teilnehmerrunde

Bürgermeister Bauser eröffnete die abendliche Auftaktveranstaltung mit der Bitte und Aufforderung an alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Altshausen, die gemeinsame Zukunft der Gemeinde Altshausen aktiv mitzugestalten! Dazu erläuterte Bürgermeister Bauser den einstimmigen Willen und Beschluss der Gemeinderäte, die grundsätzlichen, kommunalen und anstehenden Entwicklungsfragen nicht allein, sondern im Dialog gemeinsam mit den Einwohnern beantworten zu wollen. Zudem betonte Bürgermeister Bauser den Charakter des Entwicklungskonzepts, den er als roten Faden und Richtschnur für das zukünftige Handeln innerhalb der Gemeinde und somit als Orientierung und Leitfaden für sich selbst betrachte. Gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern wolle er das gemeinsame Wissens- und Erfahrungspotential nutzen, um gemeinsam die Weichen der Gemeinde für die Zukunft zu stellen. Gleichzeitig mahnte Bürgermeister Bauser jedoch an, dass es eben auch wichtig sei, die einzelnen gemeinsamen Entscheidungen mit dem richtigen Augenmaß aufeinander abzustimmen, insbesondere im Hinblick auf die begrenzten  finanziellen und personellen Ressourcen. Das nun anstehende Gemeindeentwicklungskonzept sei eine große gemeinsame Ideensammlung, um die anstehenden Ziele der nächsten 20 Jahre zu erreichen.
 
Nach den einleitenden und sehr eindringlichen Worten übernahm schließlich Herr Birkenmaier das Wort. In einer kurzen und eindringlichen Präsentation, in der Herr Birkenmaier sowohl auf seine eigene Motivation und seine Rolle als Moderator innerhalb des nun gestarteten Projekts, wie auch auf die zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen in der Gemeinde Altshausen einging, führte Herr Birkenmaier durch den weiteren Abend.
 
Zentrales Element der Präsentation war dabei das immer wieder kehrende Element einer aktiven Bürgerbeteiligung, die während des gesamten Projektzeitraums, aber auch über das Projekt hinaus im Vordergrund stehen soll und stehen wird. Herr Birkenmaier hob hervor, dass ein so langfristiges Projekt nur dann erfolgreich werden kann, wenn alle beteiligten Parteien sich gleichermaßen einbringen, egal ob Landwirt oder Bauarbeiter, Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, Firmenleiter oder Putzkraft, Jugendlicher oder Senior. Jeder hat Sorgen, Wünsche und Ideen die ihn antreiben und beschäftigen. Und diese Sorgen, Wünsche und Ideen sind es, die gemeinsam mit der Vielzahl an Erfahrungen der Antrieb dieses nun gestarteten Projekts sind und die dazu beitragen sollen, gemeinsam Lösungen und Ideen für die anstehenden Herausforderungen zu finden, die in den nächsten 20 Jahren zu realisieren sind.
 
Im weiteren Verlauf des Abends  ging Herr Birkenmaier auf die verschiedenen Bausteine ein, die zum Gelingen des gesamten Projekts beitragen sollen. Darunter fallen unter anderem die zentralen Informationsveranstaltungen wie die Auftaktveranstaltung, aber auch Umfragen, Interviews und Bürgerfragestunden.
 
Wichtigster Baustein werden jedoch die geplanten öffentlichen Workshops für und mit den Altshauser Bürgerinnen und Bürgern zu den Themenschwerpunkten „Bauliche Entwicklung“, „Natur und Landschaft“, „Soziales“ sowie „Handel/Gewerbe/Dienstleistungen“ sein, die nach der Fasnet anstehen werden.  Hierzu werden zu gegebener Zeit nochmals gesonderte Einladungen ergehen, sowie entsprechende Informationen zu den einzelnen Workshops öffentlich an dieser Stelle mitgeteilt werden.
 
Zudem wird auf der Homepage der Gemeinde eigens für das Gemeindeentwicklungskonzept ein zusätzlicher Reiter eingerichtet werden, unter dem Sie ebenfalls alle Informationen sowie zusätzliche interessante Zahlen, Daten und Fakten rund um die Gemeinde Altshausen und die genannten Themenschwerpunkte und Workshops finden können.
 
Die Präsentation abschließend leitete Herr Birkenmaier in eine offene Frage und Diskussionsrunde über, in der auch Herr Bürgermeister Bauser, sowie die zahlreich anwesenden Gemeinderäte, zu den vielzähligen konstruktiven Fragen und Anregungen der knapp 60 anwesenden Altshauser Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort standen.
 
Abgerundet wurde der erfolgreiche Abend schließlich durch einen gemütlichen Ausklang, der vor allem auch für weitere Diskussionen zu den anstehenden Themen und Herausforderungen in kleineren Runden genutzt wurde.
 
Die Vielzahl an Anregungen und Ideen aus der Bürgerschaft, sowie der von allen Seiten signalisierte Wille für zielgerichtete und offene Diskussionen im Rahmen der Workshops stimmte alle Anwesenden am Ende eines gelungenen Abends zuversichtlich und neugierig auf das, was sich im Laufe des kommenden Jahrs und darüber hinaus ereignen wird.
 
Bei Fragen und Anregungen rund um das Projekt können Sie sich gerne direkt an Herrn Birkenmaier wenden. Herr Birkenmaier wird während des gesamten Projekts im Rathaus vor Ort ansprechbar sein

 

Sprechstunden: Mittwochnachmittags, 13-18 Uhr, Donnerstagvormittags, 8-12 Uhr),

sowie per Mail unter dominik.birkenmaier(@)ingenhart.de
 
erreichbar sein. Zudem besteht die Möglichkeit Herrn Birkenmaier mobil unter 015116936456 oder während der Sprechstunden telefonisch unter 07584/920621 zu erreichen.
 
Das Gemeindeentwicklungskonzept Altshausen lebt von der Neugier, dem Enthusiasmus und dem Willen, gemeinsam etwas bewegen zu wollen und gemeinsam etwas erreichen zu können. Es sind Ihre Sorgen und Wünsche, Ideen und Erfahrungen, ihr Wissen, die uns gemeinsam voranbringen können. Kommen Sie also zu den Workshops und informieren Sie sich. Bringen Sie sich mit ihrer Meinung und ihrem Wissen ein.
 
Nutzen Sie die Möglichkeit, die sich uns allen gemeinsam nun bietet und helfen Sie uns, die Zukunft der Gemeinde Altshausen nachhaltig und erfolgreich zu prägen. Ihre Stimme zählt!
 
Dominik Birkenmaier
Von der Gemeinde beauftragter Moderator zur Erstellung des Gemeindeentwicklungskonzepts Altshausen (GEKA)

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Altshausen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Bürgermeisteramt Altshausen wenden.

Bürgermeisteramt Altshausen

Hausanschrift
Hindenburgstraße 2
88361 Altshausen
Fon: 07584 9206-0
Fax: 07584 1012

Postanschrift
Postfach 1163
88357 Altshausen

 
© 2017 Altshausen cm city media GmbH