Gemeinde Altshausen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelle Informationen und Hinweise

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Die Viren werden hauptsächlich von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektionen übertragen. Infektionen können nach bisherigem Wissensstand auch unbemerkt verlaufen, führen meist zu Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber, bei einem Teil der Betroffenen kommt es auch zu schwereren Verläufen.

Coronavirus-Entwicklung Fallzahlen:
Zum 23.04.2020 sind in der Gemeinde Altshausen insgesamt 11 bestätigte Corona-Infektionen bekannt. 3 Personen gelten zwischenzeitlich wieder als geheilt, eine Person ist verstorben.
Im Landkreis Ravensburg gibt es 528 Infektionen (321 geheilt). Im Landkreis sind leider 6 infizierte Personen verstorben. Demnach hat sich der Anstieg der Fallzahlen verlangsamt. Ob dies ausschließlich auf die erfolgreichen Maßnahmen zur Eindämmung oder auch auf nicht durchgeführte Tests bzw. eingeschränkte Testkapazitäten zurückzuführen ist, kann nicht sicher gesagt werden.

Hygienehinweise

Wie vor Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Sie sich und andere auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus durch Basis-Hygienemaßnahmen:

  • korrekte Husten- und Nies-Etikette (Husten und Niesen in die Ellenbeuge)
  • gute Händehygiene sowie
  • Abstand zu potentiell Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter).

Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten. Besonders wichtig sind sie für Risikogruppen wie chronisch kranke, immungeschwächte oder alte Menschen und Schwangere.

Maskenpflicht

Die Landesregierung hat mit der 6. Änderung der Coronaverordnung eine Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und beim Einkaufen festgelegt. Seit 27. April gilt die Pflicht, Mund und Nase entsprechend zu bedecken.
Bitte tragen Sie alle einen entsprechenden Schutz, denn eine solche Maske schützt die Umgebung vom Träger (nicht umgekehrt!) und ist nur dann sinnvoll, wenn möglichst viele Personen eine Abdeckung tragen. Hierfür können auch einfach Schals oder Stofftücher verwendet werden.

Coronavirus-Allegemeines und Rechtsgrundlagen

Eine Übersicht über alle gültigen und aktuellen Corona-Verordnungen für Baden-Württemberg finden Sie unter:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/

Die wichtigstenFragen und Antworten zu den verschiedenen Corona-Verordnungen hat das Land Baden-Württember unter:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebrsicht-fragen-und-antworten/

zusammengestellt -oder fragen sie COREY, den Sie rechts unten auf der Startseite des Landes und des Solzialminnisteriums finden.

 

 

 

 

Kindergarten- und Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen

Liebe Eltern,

bedingt durch die Corona Pandemie waren Sie als Eltern in den vergangenen Wochen sehr gefordert. Kindergärten, Schulen und Gemeinde haben Sie, soweit es unter den Pandemieeinschränkungen möglich war, bei der täglichen Betreuung unterstützt.

Die Erzieherinnen und Erzieher, die Lehrerinnen und Lehrer, wie auch die Betreuungspersonen, Schulsekretariate, die Schulsozialarbeit und Hausmeister haben in den vergangenen Wochen sehr viel geleistet - meist weit über das normale Maß hinaus. Die Vorgaben zur Betreuung änderten sich ständig, meist sehr kurzfristig. Bei der Umsetzung der Vorgaben stand dabei immer das Wohl des Kindes und der Familien im Vordergrund. Bei einigen Eltern löste manche Regelung mitunter Unverständnis aus. Manchmal verständlich, waren doch die Vorgaben nicht immer auf den ersten Blick logisch oder nachvollziehbar. Bei aller Kritik kann man aber festhalten, dass man in den Kindergärten, wie auch in den Schulen, sehr gute Arbeit geleistet hat.

Aufgrund rückläufiger Infektionszahlen hat die Landesregierung weitere Lockerungen im Bereich von Kindergarten und Schule beschlossen. Seit 29. Juni dürfen wieder alle Kinder den Kindergarten und die Grundschule besuchen. Dies ist ein wichtiger Schritt in einen geregelten Alltag, den wir uns alle so sehr wünschen. In den weiterführenden Schulen werden die Klassen weiterhin im rollierenden System unterrichtet, abwechselnd zwischen Präsenz- und Fernunterricht.    

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Erzieherinnen und Erziehern, den Schulleitungen, Lehrkräften, Betreuungspersonen, Schulsekretariaten, der Schulsozialarbeit sowie den Hausmeistern sehr herzlich für ihren Einsatz in den vergangenen Wochen bedanken.

Mein Dank gilt auch allen Eltern, die in dieser schwierigen Zeit Familie und Beruf unter einen Hut bringen mussten, was bereits in normalen Zeiten nicht immer leicht ist.

Ich möchte Sie alle bitten, weiterhin wachsam zu sein und die Hygieneregeln zu beachten. Nur gemeinsam können wir diese nicht leichte Zeit bewältigen. Dabei ist Mithilfe und Rücksichtnahme angezeigt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

Herzlichst Ihr

 

Patrick Bauser
Bürgermeister